KUNDEN-LOGIN:

Service

Verlegung & Pflege  |  Treppen & Stufen  |  Reinigung  |  Leistungserklärungen  |

Verlegung & Pflege

Verlegung und Unterbau              

Achten Sie darauf, dass der zu bearbeitende Unterbau verdichtet ist. Erst dann kann eine 15-20 cm dicke Filterschicht aus Kies, Lava oder Schotter (Körnung 0-32 mm) eingebracht und wiederum verdichtet werden. Darauf verlegen Sie den Plattenbelag in ein 3-5 cm dickes, humusfreies Splittbett (Körnung 2-5 mm). Bei der Verlegung müssen die DIN 18318 und 18333 beachtet werden.

Bei Dachterrassen oder vorbetonierten Flächen sollte diese das notwendige Gefälle von 2% aufweisen, damit das Oberflächenwasser ablaufen kann. Die Verlegung kann dann auf Stelzlager (Plattenlager), Mörtelsäckchen oder Splitt (Körnung 2-5 mm) erfolgen. Der Unterbau muss als nässefreie Konstruktion ausgeführt werden.

Bei hohen Belastungen, wie etwa Garageneinfahrten oder Fußgängerzonen, ist ein 10-20 cm starker, wasserdurchlässiger Betonunterbau und die Verlegung in ein 2-5 cm dickes Zementmörtelbett erforderlich. Achten Sie bitte darauf bei der Verlegung Platten aus mehreren Paketen zu mischen, um eine harmonische Flächenwirkung zu erzielen.

Fugen              

In jedem Fall sind die Platten mit mindestens 3 mm Fugen zu verlegen. Für diesen Zweck bieten wir Ihnen Fugenkreuze mit 3 mm Fugenabstand für die einfachere Verlegung an.

Bitte die Platten keinesfalls press verlegen, um Kantenbeschädigungen durch Spannungen etc. zu vermeiden. Schäden wegen Pressverlegung können nicht anerkannt werden. Die Fugen sind offen zu belassen, um Staunässe und Beschädigungen vorzubeugen.

Bei Splittverlegung kann wasserdurchlässiger flexibler Fugenmörtel verwendet werden. Dabei ist ein Verschmutzen der Platten unbedingt zu vermeiden. Bitte achten Sie auf das fachgerechte und ausreichende Anlegen von Dehnungsfugen.